Aktuelle Neuigkeiten

 

Was bedeutet die Inflation für die Immobilienpreise? 

Die vielen Krisen des Jahres 2022 haben auch auf dem Immobilienmarkt Spuren hinterlassen. Insbesondere die steigende Inflation hat Verkäufer und Kaufinteressenten beunruhigt. Wichtige Informationen rund um das Thema Inflation und Preisentwicklung haben wir daher in folgendem Artikel für Sie zusammengefasst. 

Was Sie als Verkäufer jetzt wissen müssen

Die Preisentwicklung von Immobilien kannte in den letzten Jahren nur eine Richtung: nach oben. Das hat sich 2022 erstmals geändert, und auch in Zukunft ist ein weiterer Preisrückgang möglich – laut Expertenmeinung werden die Immobilienpreise jedoch auf einem moderaten Niveau sinken. Dabei spielt die jeweilige Region eine zentrale Rolle.

So trifft die Nachfrage nach Wohnraum in größeren Städten, auch in Bremen, weiterhin auf ein zu geringes Angebot. Eine Trendumkehr ist hier eher nicht zu erwarten, denn die Neubautätigkeit bleibt noch immer hinter dem Bedarf zurück. 

Berechnungen zeigen außerdem: Selbst wenn die Preise um insgesamt 15 Prozent sinken würden, entspräche das Preisniveau dem von Anfang 2020. Natürlich kommt es auch auf den Immobilientyp an, denn die Preise sind bei Gewerbeimmobilien deutlicher gefallen als bei Wohnimmobilien, wobei genutzte Häuser und Eigentumswohnungen in der Regel preisstabiler sind als Mehrfamilienhäuser. 

Wenn Sie Ihre Immobilie in Bremen oder Umgebung verkaufen möchten, können Sie also nach wie vor einen attraktiven Preis erzielen. Eine gut durchdachte Marketingstrategie und ein erfahrener Partner an Ihrer Seite sind dabei die wichtigsten Voraussetzungen. 

Immobilie kaufen trotz Inflation? 

Geld und Modellhaus

Infolge des Ukraine-Krieges wurde die Inflation weiter angetrieben, sodass sich die Europäische Zentralbank gezwungen sah, den Leitzins zu erhöhen. Diese Erhöhung wirkt sich indirekt auf die Zinsen für neue Kredite aus. Zwar sind die Zinsen im Langzeitvergleich weiterhin niedrig, dennoch bedeuten sie für Käufer erhebliche Mehrkosten. Wer sich den Kauf einer Immobilie bislang nur aufgrund des extrem niedrigen Zinsniveaus leisten konnte, geht nun also womöglich leer aus. Viele Interessenten verspüren den Druck, noch schnell eine Immobilie zu finden, bevor die Zinsen weiter steigen. Grundsätzlich ist es auch ratsam, bei einem angemessenen und für Sie finanzierbaren Angebot zuzugreifen – eine individuelle und ausführliche Beratung ist dabei jedoch so wichtig wie nie zuvor. 

Weil weniger Menschen sich eine Immobilie leisten können, sinkt die Nachfrage, was auch die Immobilienpreise nach unten drücken kann. Andererseits haben Sie jetzt als Käufer wesentlich höhere Finanzierungskosten. Bedenken Sie außerdem, dass die Wohnnebenkosten und die Instandhaltungskosten steigen. Ein Finanzierungsberater kann mit Ihnen gemeinsam Ihren Budgetrahmen abstecken und Ihnen wertvolle Tipps für den Abschluss eines passgenauen Darlehensvertrags mit an die Hand geben. 

Sie wünschen weitere Informationen zur aktuellen Preisentwicklung? Dann steht das Team von BONUM Immobilien in Bremen Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns!

Back to the news

Subscribe to our newsletter

Contact
Direct contact

I agree to the Privacy policies . *

Address BONUM Immobilien GmbH Drechslerstraße 9 28816 Stuhr
Our office
Subscribe to our newsletter

Register for free and be informed about new updates.

Thank you very much!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.